Würden wir nicht so viel träumen, dann würden wir auch von der Realität nicht so viel erwarten